Publikationen zu Wasserthemen

"Wasser für Bayern" stellt das umfangreiche Aufgabenspektrum der bayerischen Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung vor und gibt aktuelle Hintergrundinformationen zum Grundwasserschutz insbesondere vor den möglichen wasserwirtschaftlichen Auswirkungen beim Umbau der Energieversorgung. Die Themen:

  • Trinkwasserversorgung und Versorgungssicherheit, Wasserqualität sowie Wasserverwendung, 
  • Abwasserentsorgung und Entsorgungssicherheit,
  • Ausweisung von Wasserschutzgebieten,
  • Wasserpreise und -gebühren sowie Effizienz und Benchmarking

werden in Text, Bild und Grafik ausführlich erläutert. "Wasser für Bayern" stellen wir Ihnen als PDF-Datei zum Download bereit.

Gerne können Sie die Broschüre auch in gedruckter Form bestellen. Ein Exemplar senden wir Ihnen gerne kostenfrei zu Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail.

Branchenbild belegt hohe Qualität und langfristige Sicherheit der deutschen Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung

Das "Branchenbild der deutschen Wasserwirtschaft 2015" ist das aktuelle Gesamtbild der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Deutschland. Es wird von ATT, BDEW, DVGW, DBVW, DWA und VKU in Abstimmung mit dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund herausgegeben. Die interessierte Öffentlichkeit und die Politik erhalten damit die Möglichkeit, sich umfassend über die Leistungen der Wasserwirtschaft, die Vielfalt ihrer Aufgaben und die aktuellen Herausforderungen zu informieren. In Verbindung mit den Ausgaben 2005, 2008, 2011 - dokumentiert das Branchenbild 2015, die im europäischen und internationalen Vergleich hohe Leistungsfähigkeit der Branche in Bezug auf Sicherheit, Qualität, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Kundenzufriedenheit und informiert über die wichtigsten Rahmenbedingungen, die Vielfalt der Aufgaben und aktuellen Herausforderungen der deutschen Wasserwirtschaft.

Branchenbild 2015: Initiates file downloadKurzfassung, Initiates file downloadLangfassung, Initiates file downloadBestellschein

Branchenbild 2011 Leitet Herunterladen der Datei einKurzfassung

Benchmarking Trinkwasser in Bayern: Effizienz- und Qualitätsuntersuchung der kommunalen Wasserversorgung in Bayern (EffWB)

Zur fünften „Effizienz- und Qualitätsuntersuchung der kommunalen Wasserversorgung in Bayern“ (EffWB) haben 72 Teilnehmer auf der Grundlage ihrer Unternehmensdaten aus dem Wirtschaftsjahr 2012 ihre Kennzahlen vorgelegt. Zur Freude der Initiatoren des EffWB – Bayerischer Gemeindetag, Bayerischer Städtetag, DVGW Landesgruppe Bayern, Bayerisches Landesamt für Umwelt und VBEW – haben an der fünften Runde 78 Prozent wiederholt teilgenommen. Auch bei der fünften Runde unterstützte der Freistaat Bayern wieder finanziell kleinere Unternehmen, um die Teilnahme an der Erhebungsrunde zu ermöglichen. 

EffWB-Abschlussbericht 2013

Bestellung: Die VBEW-Geschäftsstelle verfügt über eine begrenzte Anzahl von gedruckten Exemplaren des Abschlussberichtes. Gerne können Sie bei Bedarf ein Exemplar davon formlos per E-Mail anfordern.

Weitere Informationen zum Benchmarking "Trinkwasser" und "Abwasser" in Bayern erhalten Sie hier.

Benchmarking: "Lernen von den Besten". Leistungsvergleiche der deutschen Wasserwirtschaft

Das Benchmarking auf freiwilliger Basis ist in der Wasserwirtschaft inzwischen etabliert. In den einzelnen Bundesländer werden regelmäßig Landesprojekte durchgeführt. Eine Einführung in das Benchmarking sowie eine Übersicht über die Ergebnisse der Trinkwasser-Benchmarkingrunden in Deutschland gibt die BDEW-Broschüre "Benchmarking: Lernen von den Besten".

 Benchmarking: Lernen von den Besten zum Download

 

1. Auflage
2. Auflage

Wasserwirtschaft Freistaat Bayern

Die bayerischen Wasserversorger und der VBEW geben einen ausführlichen Überblick über die aktuelle Situation der Wasserver- und Abwasserentsorgung in Bayern und beschreiben die unterschiedlichen Aufgaben, die die Unternehmen in der Wasserwirtschaft erbringen.

In der 1. Auflage liegt der Schwerpunkt auf den bayerischen Fernwasserversorgungsunternehmen. In der 2. Auflage stellen sich ausgewählte Wasserver- und Abwasserentsorgungsunternehmen vor.

Das Publikationen sind bei der GEHRIG Verlagsgesellschaft mbH unter Telefon (03461) 77120 jeweils zum Preis von 20 € zzgl. MwSt., inkl. Versand erhältlich. 

Die vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in Auftrag gegebene dritte Auflage der Studie "VEWA - Vergleich Europäischer Wasser- und Abwasserpreise" vergleicht die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in den Ländern Deutschland, England/Wales, Frankreich, den Niederlanden, Österreich und Polen und deckt damit etwas mehr als die Hälfte der Bevölkerung der EU-28 ab. Dabei werden die Struktur der Wasserwirtschaft, Infrastruktur und Investitionen, Preise, Zuschüsse, Steuern und Abgaben sowie Leistungs- und Qualitätsstandards verglichen, um zu differenzierten Aussagen zu gelangen, in welchem Umfang Preise kostendeckend sind und welches Leistungs- und Qualitätsniveau damit finanziert wird.

Die nach der erstmaligen Untersuchung im Jahr 2006  nun zum dritten Mal durchgeführte VEWA-Studie 2015 zeigt zudem, dass die Leistungsfähigkeit der Wasserwirtschaft in den letzten Jahren in allen Ländern gestiegen ist und sich teilweise auf ein ähnliches Niveau angeglichen hat. Die damit verbundenen Investitionen haben in der Regel zu sich angleichenden Preisniveaus geführt. Ausnahmen bleiben hier die Abwasserentsorgung in England/Wales und Frankreich, wo die Standards teilweise noch deutlich unter den anderen Ländern bleiben und die Abwasserpreise entsprechend tiefer liegen. Hinsichtlich der von der Wasserrahmenrichtlinie geforderten Kostendeckung ergeben sich unterschiedliche Tendenzen. Während in Deutschland, den Niederlanden und England/Wales aktuell nur noch marginale oder geringe Zuschüsse gezahlt werden, sind diese in Frankreich, Österreich und - aufgrund des hohen Nachholbedarfs - auch in Polen noch sehr hoch.