06.06.14

Überschüssigen Photovoltaik-Strom einfach "wegbügeln": Warum sollten in Bayern am Pfingstmontag 5 Millionen Bayern bügeln?

In Bayern sind derzeit über 10 000 Megawatt (MW) an Photovoltaik (PV)-Leistung in Betrieb. Diese steht um die Mittagszeit, wenn in Bayern die Sonne von einem wolkenlosen Himmel bei kühler Witterung scheint, nahezu vollständig zur Verfügung. Der Strombedarf an Feiertagen zu Ferienzeiten (zum Beispiel Pfingstferien) beträgt in Bayern rund 5000 MW. Die durchschnittliche Leistungsaufnahme eines handelsüblichen Bügeleisens beträgt rund 1000 Watt. Es müssen also 5000 MW (10 000 MW – 5000 MW) weggebügelt werden, damit der Strom in Bayern bleibt. 5000 MW = 5 000 000 Kilowatt = 5 000 000 000 Watt / 1000 Watt ergibt 5 Millionen Bügler. In Bayern wohnen rund 12,5 Millionen Menschen. Es spielt für den Erfolg der Aktion im Übrigen keine Rolle, ob die Bügler männlich oder weiblich sind.

Weitere Informationen:

Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. - VBEW
Kommunikation
Akademiestraße 7
80799 München

Tel. 089 / 38 01 82-45
Fax 089 / 38 01 82-29
E-Mail: vbew@vbew.de
Internet: http://www.vbew.de