26.06.08

Gemeinsamer Verband für Strom, Gas und Wasser gegründet

Die Unternehmen der bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft haben einen gemeinsamen Verband gegründet. Der künftige Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – VBEW vertritt ca. 310 Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von 15 Mrd. Euro.

Die bisherigen Verbände der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft sowie der Bayerischen Gas- und Wasserwirtschaft gaben in München mit der Gründung des neuen Verbands die Fusion beider Organisationen bekannt. Zu Vorständen des VBEW wurden Dr. Claus Gebhardt, Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg, und Götz-Ulrich Luttenberger, Geschäftsführer der Städtischen Werke Überlandwerke Coburg, gewählt. Die Verbands-Geschäftsführung übernehmen Detlef Fischer vom bisherigen Verband der Elektrizitätswirtschaft und Jörn-Helge Möller vom Verband der Bayerischen Gas- und Wasserwirtschaft.

"Unser neuer Verband versteht sich als Repräsentant der bayerischen Energie- und Wasserversorgungsunternehmen gegenüber der Politik und Öffentlichkeit", erklärte Dr. Claus Gebhardt. "Mit dem Zusammenschluss tragen wir den Erfordernissen der Mitgliedsunternehmen Rechnung, die häufig als Strom-, Gas- und Wasserversorger tätig sind." Der VBEW versteht sich als spartenübergreifender Dienstleister, und erfüllt damit insbesondere die Anforderungen der vielen kleinen und mittleren Versorger in Bayern.

"Wir wollen unsere Mitglieder unterstützen, dass sie ihre vielfältigen Aufgaben auch zukünftig leistungsstark umsetzen können", erläuterte Götz-Ulrich Luttenberger. "Eines unserer Ziele ist es, den Gesetzgeber davon zu überzeugen, die teilweise überzogenen Belastungen der Unternehmen, die durch Regulierung und Bürokratie verursacht werden, abzubauen. Ein 500-seitiger Antrag auf Netzentgeltgenehmigung ist zuviel des Guten.

Der VBEW repräsentiert rund 310 private und kommunale Unternehmen mit einem jährlichen Gesamtumsatz von etwa 15 Mrd. Euro. Die Energie- und Wasserbranche ist mit rund 30.400 Beschäftigten ein wichtiger Arbeitgeber in Bayern, mit einer hohen Ausbildungsquote von 8 Prozent bietet sie zudem vielen jungen Menschen eine berufliche Perspektive. Die VBEW-Mitglieder übernehmen mit der überregionalen und lokalen Strom-, Gas- und Wasserversorgung lebenswichtige Infrastrukturaufgaben für die Bürger und den Wirtschaftsstandort Bayern.

Dateien:

Logo-neuer_VBEW.pdf29 K

Weitere Informationen:

Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. - VBEW
Kommunikation
Akademiestraße 7
80799 München

Tel. 089 / 38 01 82-45
Fax 089 / 38 01 82-29
E-Mail: vbew@vbew.de
Internet: http://www.vbew.de