26.04.13

27.04.2013 – Tag der erneuerbaren Energien: Wasserkraft – verlässliche erneuerbare Energie für Bayern

„Die Wasserkraft ist Bayerns wichtigster und verlässlichster erneuerbarer Stromerzeuger,“ sagte Norbert Breidenbach, Vorsitzender des Verbands der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – VBEW im Vorfeld des Tags der erneuerbaren Energien, der am Samstag, 27.04.2013 bundesweit stattfindet. „Der Umbau der Stromerzeugung auf erneuerbare Energien ist in Bayern über Plan*. Seit rund 100 Jahren leistet die Wasserkraft in Bayern bereits unverzichtbare Beiträge für die bayerische Stromversorgung,“ so der Vorsitzende.

Die Wasserkraftwerke stellen an Bayerns Flüssen importunabhängig, zuverlässig, flexibel und speicherbar Strom in einer Größenordnung zur Verfügung, die für die Versorgung von 3,5 Millionen Durchschnittshaushalten ausreicht. Rund 15 Prozent des verbrauchten Stroms werden in Bayern von etwa 200 großen und etwa 4.000 kleineren Wasserkraftanlagen erzeugt.

Unter den erneuerbaren Energien in Bayern trägt die Wasserkraft nach Berechnungen des VBEW mit ca. 43 Prozent den Hauptanteil an der Stromgewinnung, gefolgt von der Photovoltaik (ca. 30 Prozent) und der Biomasse (ca. 24 Prozent), s. Grafik "Torte". Die bayerischen Wasserkraftwerke vermeiden damit über zehn Millionen Tonnen Kohlendioxid im Jahr. „Wasserkraft hat den höchsten Wirkungsgrad aller Stromerzeugungsanlagen und liefert daher sehr wirtschaftlich grünen Strom. Wir verstehen nicht, warum sich die Behörden so schwer tun, neue Wasserkraftanlagen zu genehmigen,“ sagte der VBEW-Vorsitzende.

Gemäß dem Bayerischen Energiekonzept ist es das Ziel der Bayerischen Staatsregierung, in den nächsten zehn Jahren (2011 bis 2021) die Stromerzeugung aus Wasserkraft um gut 15 Prozent zu steigern. Somit soll die Wasserkraft bis zum Jahr 2021 mit 14,5 TWh rund 17 Prozent des Stromverbrauchs in Bayern decken (s. Grafik "Balken").

* vgl. VBEW-Presseinformation, 10.04.2013, „Bayern: Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien über Plan – dennoch ist europäische Lösung wichtig“

 

Weitere Informationen:

Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. - VBEW
Kommunikation
Akademiestraße 7
80799 München

Tel. 089 / 38 01 82-45
Fax 089 / 38 01 82-29
E-Mail: vbew@vbew.de
Internet: http://www.vbew.de